Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Fotomotiv: Mond und Venus Mittwoch, 29. März 2017 21:28
Es war einen Abend nach Neujahr, als Mond und Venus nahe beieinander standen: Ich schaue aus dem Fenster und sehe die sofort ins Blickfeld fallende schmale Mondsichel. In diesen Tagen sieht der Mond besonders schön aus und wird...
Kassiopeia: Offener Sternhaufen Messier 103 Montag, 18. Dezember 2017 21:40
Der offene Sternhaufen M103 im Sternbild Kassiopeia ist leicht zu finden: In der Nähe der Spitze des linken Bogens im „Himmels-W“ befindet sich das 7,4 mag helle Deep-Sky-Objekt. Das visuell gut beobachtbare Objekt ist...
Kraterbeobachtung 3 Tage vor Vollmond Freitag, 19. Mai 2017 17:29
Der Mond ist zu 95 % beleuchtet und ich beobachte mit dem katadioptrischen Teleskop die Krater in der Nähe des Terminators. Visuell und auch auf dem per Video gewonnenen Bild lassen sich einige Einzelheiten der Mondlandschaft...
Sonne fotografieren: Refraktor vs. Maksutov Mittwoch, 03. August 2016 22:20
Nach der Aufnahme mit dem Refraktorteleskop möchte ich ein Vergleichsbild mit mehr Brennweite machen und montiere den Sonnenfilter an das 102/1300 mm Maksutov-Teleskop. Für die Fotografie von Objekten im Sonnensystem ist die...
Jupiter und Mars mit dem Fernglas Samstag, 06. Januar 2018 09:27
In den Morgenstunden erlaubt eine Wolkenlücke einen Blick auf Jupiter und Mars. Die beiden Planeten stehen dicht genug beieinander, um gemeinsam im Gesichtsfeld des Fernglases beobachtet zu werden.
Orionnebel fotografieren mit der DSLR Montag, 10. April 2017 23:04
In den letzten Nächten konnte ich den Orionnebel M42 bereits einmal mit kurzen Einzelbelichtungen fotografieren und ein Summenbild erstellen. Zusammen mit weiteren Aufnahmen dieser Wintersaison addiere ich die Ergebnisse...
Kugelsternhaufen: M13 beobachten Dienstag, 28. Juni 2016 09:56
Auch ein gut bekanntes Objekt wie M13 kann bei erneuter Beobachtung doch noch neue Details zeigen. Der schon oft von mir beobachtete Kugelsternhaufen ist in dieser Nacht im 4-Zöller MAK trotz weniger Öffnung, aber guten...
Starhopping zum Weihnachtsbaumhaufen NGC 2264 Sonntag, 23. April 2017 18:20
Mit dem kleinen 80/400 Refraktor mache ich mich auf die Suche nach dem Weihnachtsbaumhaufen. Der offene Sternhaufen im Sternbild Einhorn ist nicht leicht zu finden, denn an meinem Beobachtungsstandort ist das Sternbild bei den...
Exkursion zum Planetarium Münster Mittwoch, 17. Mai 2017 07:49
An einem Wochenende besuche ich das Planetarium im Naturkundemuseum Münster. Das Programm zeigt die Entstehung des Universums und die Abläufe von den ersten Sekunden bis zur heutigen Zeit nach dem aktuellen Stand der...
Messier 45: Astrofotografie der Plejaden Sonntag, 03. Dezember 2017 21:59
Der offene Sternhaufen Messier 45 ist in dieser Beobachtungsnacht ein weiteres Ziel meiner fotografierten Objekte mit dem 6“ Newton-Teleskop. Das von vielen Astrofotografien bekanntes Objekt benötigt für die Abbildung der...
Sonnenfotografie mit dem Newton-Teleskop Sonntag, 17. Mai 2015 21:37
Am Nachmittag bleibt etwas Zeit für die Sonnenbeobachtung. Ich betrachte zunächst freisichtig durch eine ND5-Schutzfilterbrille die Sonne und kann bereits zwei kleine Sonnenflecken direkt beobachten. Das Teleskop wird für einen...
Komet Lovejoy: Foto ohne Nachführung Montag, 12. Januar 2015 20:33
Als die Sturmwolken am letzten Wochenende den Blick auf den Kometen C/2014 Q2 (Lovejoy) endlich freigeben, nutze ich die mondlosen Stunden für die visuelle Beobachtung mit dem 10x50 Fernglas und 80/400 Refraktor, aber auch für...

Rote Riesen - graue Nebel: Orion und Stier im Fernglas

Markante Form am Winterhimmel: Der Himmelsjäger Orion mit seinen HauptsternenMarkante Form am Winterhimmel: Der Himmelsjäger Orion mit seinen HauptsternenAm Ende eines Tages schaue ich noch einmal aus dem Fenster, um nach den Sternen zu sehen. Der Himmel ist unerwartet aufgeklart und die Wolken sind verschwunden. Genau vor dem Fenster ist jetzt Orion zu sehen. Für einen kurzen Blick mit dem 10x50 Fernglas ist bestimmt noch Zeit und ich nehme auf dem Beobachtungsstuhl Platz.

Das Sternbild Orion ist besonders schön und auffällig, wie ich finde. Die meisten Menschen hierzulande erkennen übrigens die Formation "Großer Wagen" am Himmel, aber nur wenige das Sternbild "Orion". Für mich ist Orion jedoch das auffälligste Sternbild im Winter. Mit dem Fernglas blicke ich zuerst auf M42, den Orionnebel, der bereits mit bloßem Auge sichtbar ist. Die drei markanten Gürtelsterne darüber passen nebeneinander vollständig ins Gesichtsfeld des Fernglases. Ich betrachte sie abwechselnd mit M42 und schwenke zwischen den beiden charakteristischen Merkmale des Sternbildes hin und her. Der Form des Orionnebel ist bei längerer Betrachtung erkennbar und die Trapezsterne im Zentrum sind gut auszumachen.

Die Sterne der äußeren Sternbildform sind ebenfalls interessant für das Fernglas. Besonders der Rote Riese Beteigeuze, der linke Schulterstern Orions, ist mit auffällig roter Färbung im Fernglas zu beobachten. Nach Orion blicke ich steil nach oben auf die Plejaden. Der offene Sternhaufen M45 im Sternbild Stier ist ein kaum zu übersehendes Objekt am Winterhimmel und eine Orientierungshilfe für das bloße Auge.

Etwas weiter zum Horizont ist das "V" des Stieres ein auffälliger Punkt im Sternbild. Hier beobachte ich die Hyaden, ebenfalls ein offener Sternhaufen. Der Sternhaufen ist groß, doch er kann im 7° Gesichtsfeld des Fernglases gut überblickt werden. Auch hier ist ein besonders prächtiger Stern enthalten: Aldebaran ist ebenfalls ein Roter Riese und zeigt sich im Fernglas rot schimmernd.

Der kleine Ausflug mit dem Fernglas ist für heute beendet aber ein wenig Sternenlicht nach einem trüben Wolkentag konnte doch noch eingefangen werden.