Previous Next
M64: Blackeye-Galaxie in Coma Berenices Mittwoch, 24. Mai 2017 23:07
Die Galaxie Messier 64 ist auch als Blackeye-Galaxie bekannt. Ich beobachte das interessante Objekt mit dem dunklen Stauband, welches zu dem Beinamen geführt hat. Auf einem Foto ist die Verdunkelung eines Bereichs in der Nähe...
Albireo: Doppelstern im Schwan Sonntag, 05. November 2017 20:49
Der Doppelstern Albireo befindet sich am „Kopfende“ des Sternbildes Schwan. Durch den Farbkontrast der blauen und orangeroten Komponente zählt Albireo zu den schönsten Doppelsternen. Mit dem Newton-Teleskop mache ich ein paar...
Leo Triplett: Galaxienhaufen im Löwen Mittwoch, 24. Mai 2017 22:13
Das nächste Objekt der Galaxiensuche ist das Leo-Triplett. Die Dreiergruppe mit den beiden helleren Messier-Objekten M65 und M66, sowie NGC 3628 ist leicht in der Nähe des hellen Sterns Chertan, sowie 73 Leonis im Sternbild...
Astrofotografie: Plejaden M45 Mittwoch, 04. Januar 2017 14:42
Das Teleskop und die Nachführung läuft gut an diesem Abend und ich möchte die Zeit noch für weitere Objekte nutzen. Auch die Plejaden können mit dieser Konfiguration aufgenommen werden. Mit der kurzen Belichtungszeit sind um...
Jupiter: Beobachtung mit Farbfilter Sonntag, 07. Mai 2017 15:53
Während der Jupiteropposition beobachte ich mit dem 102/1300 mm Teleskop den Planeten. Mit verschiedenen Filtern probiere ich eine Verbesserung der Beobachtung. Auch fotografisch kann ich Jupiter festhalten.
10 Zoll Öffnung: Test am Orionnebel M42 Samstag, 20. Januar 2018 17:12
Einen Abend nach der ersten Beobachtung mit dem 10 Zöller klart es entgegen der Vorhersage überraschender Weise auf. Die Gelegenheit, einen schnellen Blick auf M42 zu werfen ist verlockend, denn der Orionnebel war eigentlich...
Mond im 80/900 Refraktor Sonntag, 02. Oktober 2016 20:14
Mit dem 80/900 Refraktor beobachte ich den Mond, denn die klare Nacht lädt zu einer spontanen Beobachtung und Fotografie von der kleinen Dachsternwarte ein. Die Mondphase zeigt fast das gleiche Mondalter wie bei einer neulich...
Andromedagalaxie M31 fotografieren Mittwoch, 04. Januar 2017 14:03
An einem klaren Winterabend sind die Wetterbedingungen gut und ich möchte ein paar Astrofotos machen. Die Nacht ist mondlos und windstill, doch am frühen Abend gibt es leider noch viele künstliche Lichtquellen.
Experiment: Flammennebel mit Pferdekopf Dienstag, 21. März 2017 20:36
Ist es wohl möglich, mit einer kurzen Belichtungszeit und einer unmodifizierten DSLR den Pferdekopfnebel zu fotografieren? Bleibt ein Objekt mangels Öffnung und Himmelsqualität unsichtbar, kann die Astrofotografie manchmal...
M41 bei Himmelsaufhellung Dienstag, 02. Mai 2017 22:02
Bei starker Himmelsaufhellung des Ruhrgebiets beobachte ich M41, den auch „Little Beehive“ genannten offenen Sternenhaufen. Sirius ist als hellster Stern des Himmels leicht zu finden und führt im Sternbild Großer Hund zu...
Space Expo: Besuch bei der ESA Mittwoch, 27. September 2017 21:26
Zu Gast bei der ESA haben wir zunächst die Ausstellung Space Expo besucht. Der Sonnensystemsimulator am Anfang zeigt die Position der Planeten zum gewünschten Datum und gewährt auf Leuchttafeln Einblicke in den Weltraum. Die...
102/1000 Refraktor auf azimutaler Montierung Montag, 09. Oktober 2017 19:54
Heute beobachte ich mit einem langen Refraktor auf einer azimutalen Montierung. Die seit Wochen unverändert schwierigen Bedingungen halten mich nicht vom Beobachten ab, denn es ist wie es ist und es bleibt nur, sich der...

M99: Galaxiensuche bei Dämmerung

Hinter dem grauen Vorhang: Galaxiensuche mit der Kamera, Aufnahme mit 6" f/5 Newton, Pentax K-500, 10 x 25 Sek. (4 Min. 10 Sek.), ISO 1600 Hinter dem grauen Vorhang: Galaxiensuche mit der Kamera, Aufnahme mit 6" f/5 Newton, Pentax K-500, 10 x 25 Sek. (4 Min. 10 Sek.), ISO 1600 Jahreszeitlich bedingt gibt es nur noch die nautische Dämmerung, da die Sonne in der Nacht nicht mehr tief genug unter den Horizont sinkt. Ich versuche dennoch ein paar Galaxien zu beobachten und suche zunächst den Virgo-Galaxienhaufen, danach das Sternbild Coma Berenices auf.

Von Denebola im Sternbild Löwe starte ich und nutze die äquatoriale Montierung des Newton-Teleskops zum Aufsuchen des großen „Ts“. Die Sternkonstellation in Form des Buchstabens ist im Sucher sichtbar, wenn das Teleskop auf der Rektaszensionsachse in Richtung Osten bewegt wird.

Vom großen „T“ suche ich anhand des senkrechten T-Strichs die galaxienreichen Himmelsregionen im Sternbild Virgo auf. Doch leider ist mit dem 6“ f/5 Teleskop und dem 25 mm Okular keine Galaxie direkt sichtbar und die Orientierung schwierig, da es ohne astronomische Dämmerung für Galaxien zu hell ist.

Ich suche noch einmal das große „T“ auf und mache mit der Kamera eine Aufnahme der etwas höher über dem Horizont stehenden Himmelsregion im Sternbild Coma Berenices (Com). In der Nähe des Sterns HIP 60089 befindet sich die bei der Beobachtung visuell unsichtbare Galaxie M99. Die schöne Struktur der face-on Galaxie ist bereits auf dem Schnappschuss erkennbar und auch die beiden Galaxien NGC 4302 / NGC 4298 zeigen sich in der Nähe. Weiter nördlich ist IC 781 schwach sichtbar, sowie NGC 4262.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren, falls nicht lesbar. Sicherheitscode im Feld darunter eingeben.