Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Mondfinsternis am 28.09.2015 beobachten Mittwoch, 23. September 2015 22:39
Die totale Mondfinsternis kann am kommenden Montag in den frühen Morgenstunden am 28. September 2015 beobachtet werden, wenn der Erdschatten den Mond bedeckt. Mit dem Wochenstart heißt es jedoch besonders früh aufzustehen, den...
Leo Triplett: Galaxienhaufen im Löwen Mittwoch, 24. Mai 2017 22:13
Das nächste Objekt der Galaxiensuche ist das Leo-Triplett. Die Dreiergruppe mit den beiden helleren Messier-Objekten M65 und M66, sowie NGC 3628 ist leicht in der Nähe des hellen Sterns Chertan, sowie 73 Leonis im Sternbild...
Planetenbeobachtung: Saturn mit kleinem Teleskop Sonntag, 16. August 2015 22:48
Deep-Sky-Beobachtungen sind mir leider trotz des erhofften dunklen Standorts aufgrund der vorhandenen Himmelshelligkeit nicht möglich. Die örtliche Straßenbeleuchtung und die noch immer ungünstige Mondphase schaffen zwar keinen...
Mondtransit: Ganymed mit Schattenwurf auf Jupiter Dienstag, 08. Mai 2018 20:59
Der Jupitermond Ganymed zieht ein paar Tage vor der Jupiteropposition vor dem Gasriesen vorbei und wirft dabei seinen Schatten auf den Planeten. Ich beobachte das Ereignis mit zwei kleinen Refraktoren von der Dachsternwarte aus.
Mondbeobachtung: Copernicus Krater Samstag, 20. Januar 2018 17:44
Zwischen zwei Regenschauern scheint plötzlich der helle Mond zum Fenster herein. Nach den ersten beiden Tests mit dem 10“ Newton bietet sich jetzt ein Test des Auflösungsvermögens beim Mond an. In einer Minute ist das Teleskop...
Mond im 80/900 Refraktor Sonntag, 02. Oktober 2016 20:14
Mit dem 80/900 Refraktor beobachte ich den Mond, denn die klare Nacht lädt zu einer spontanen Beobachtung und Fotografie von der kleinen Dachsternwarte ein. Die Mondphase zeigt fast das gleiche Mondalter wie bei einer neulich...
Kassiopeia: Sternbildfotografie ohne Teleskop Sonntag, 19. April 2015 22:00
Mit einer DSLR-Kamera und einem 50 mm Objektiv mache ich eine Aufnahme vom Sternbild Kassiopeia zur Übersicht. Auf dem Bild der Himmelsregion sind in der 1:1 Ansicht der 16 Megapixel-Aufnahme die zuvor mit dem Fernglas...
Malwettbewerb: Dein Bild im Weltraum Donnerstag, 04. Juni 2015 13:26
Die ESA untersucht mit dem Weltraumteleskop CHEOPS zukünftig Exoplaneten und erforscht diese bei dem Vorbeiziehen vor ihrem Heimatstern. Der 2017 startende Satellit wird 3000 Kinderzeichnungen zu diesem Thema mit dabei haben....
Strudelgalaxie M51 fotografieren Dienstag, 06. Juni 2017 22:03
Die Galaxie Messier 51 steht gegen 1 Uhr morgens in Zenitnähe und die Himmelsqualität ist für meinen Standort gut. Die Nachführung des Teleskops erlaubt längere Einzelbelichtungen und ermöglicht eine Aufnahme von M51 mit der...
SoFi 2015: Vorbereitung auf die Sonnenfinsternis Mittwoch, 18. März 2015 22:06
Das mit Spannung erwartete Datum der Sonnenfinsternis 2015 rückt näher. Am 20. März ist es soweit und eine weitere interessante Frage wird sich klären: Gibt es Wolken oder klaren Himmel? Der schwankende Wetterbericht macht es...
Andromedagalaxie M31 fotografieren Mittwoch, 04. Januar 2017 14:03
An einem klaren Winterabend sind die Wetterbedingungen gut und ich möchte ein paar Astrofotos machen. Die Nacht ist mondlos und windstill, doch am frühen Abend gibt es leider noch viele künstliche Lichtquellen.
Astrophysik: Das Ende eines Sterns Sonntag, 20. September 2015 17:54
In der Kategorie Astrophysik ist ein neuer Artikel erschienen. In dem Beitrag geht es um den Entwicklungszyklus eines Sterns. Sind denn überhaupt alle Sterne gleich? Sterne leuchten nicht ewig, aber was passiert eigentlich am...

Mond im 80/900 Refraktor

Mond im klassischen Linsenteleskop:  80/900 mm Refraktor mit Pentax K-500, 200 x 1/30 Sek., ISO 100Mond im klassischen Linsenteleskop: 80/900 mm Refraktor mit Pentax K-500, 200 x 1/30 Sek., ISO 100Mit dem 80/900 Refraktor beobachte ich den Mond, denn die klare Nacht lädt zu einer spontanen Beobachtung und Fotografie von der kleinen Dachsternwarte ein. Die Mondphase zeigt fast das gleiche Mondalter wie bei einer neulich durchgeführten Beobachtung mit dem MAK. Dadurch ist ein Vergleich der Aufnahmen möglich und bestätigt den visuell gewonnenen Eindruck der Bildwirkung.

Ich mache fotografisch mit der gleichen Methode wie zuvor beim MAK eine Aufnahme und verwende die gleichen Einstellungen bei ähnlichen Aufnahmebedingungen - leider mit ähnlich schlechtem Seeing durch Luftturbulenzen. Durch die Videografie wird das Bildmaterial gewonnen und durch die Software RegiStax 6 werden wieder die besten 200 Bilder zu einer Einzelaufnahme kombiniert. Obwohl die Aufnahmen aufgrund von Seeing nicht 1:1 vergleichbar sind, ist ein Unterschied in der fotografischen Abbildung erkennbar. Das Maksutov-Teleskop liefert trotz Obstruktion ebenfalls einen guten Kontrast und eine scharfe Abbildung durch das öffnungsbedingte Auflösungsvermögen. Im Refraktor zeigt sich eine etwas intensivere, wärmere Bildwirkung.

Ein klassisches Linsenteleskop mit langer Brennweite ist ein faszinierendes Instrument für Mond- und Planetenbeobachtungen. Trotz gewisser Schwächen gegenüber anderen Bauformen - insbesondere dem Farbfehler an hellen Objekten - findet ein Fraunhofer-Refraktor viele Anhänger. Mit dem Öffnungsverhältnis f/11,25 ist dieses Teleskop für mich jedoch in diesem Punkt akzeptabel. Die Eigenschaften, aus denen sich Vor- und Nachteile ergeben, sind in den Grundlagen der Teleskoptypen aufgeführt, doch abgesehen von den rein technischen Werten hat jedes Teleskop seinen eigenen Himmel und Charakter, den jeder Amateurastronom im Laufe seiner Beobachtungszeit finden wird.