Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Universe2go: Deep-Sky, Planeten und ein Fazit Samstag, 05. Dezember 2015 19:23
Der Deep-Sky Modus der Sternenbrille universe2go zeigt die Positionen der Messier- und vieler NGC-Objekte und ich visiere die mir vom Teleskop bekannten Objekte an. Wird ein Objekt ein paar Sekunden fixiert, zoomt eine...
Sonnenbeobachtung: Fleckengruppe AR 12339 Montag, 15. Juni 2015 21:36
Ein schöner Sonntag mit klarem Himmel lädt zur Sonnenbeobachtung ein. Ich statte mein 6" Newton-Teleskop mit dem ND5 Sonnenfilter aus und beginne die Beobachtung. Bereits mit dem filtergeschützten Blick ohne Teleskop ist eine...
Kugelsternhaufen: M13 beobachten Dienstag, 28. Juni 2016 09:56
Auch ein gut bekanntes Objekt wie M13 kann bei erneuter Beobachtung doch noch neue Details zeigen. Der schon oft von mir beobachtete Kugelsternhaufen ist in dieser Nacht im 4-Zöller MAK trotz weniger Öffnung, aber guten...
M42: Orionnebel als Fotomotiv Dienstag, 24. Januar 2017 19:42
Nach den letzten Fotoobjekten folgt noch die Aufnahme des Orionnebels. Das farblich ansprechende Nebelgebiet kann ebenfalls mit der verhältnismäßig einfachen Ausstattung festgehalten werden.
Buchempfehlungen zu Albert Einstein Mittwoch, 23. März 2016 20:51
Auch über hundert Jahre nach der Veröffentlichung ist Albert Einsteins Relativitätstheorie nach wie vor interessant und faszinierend. Passend zum Jubiläum der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART) ist erst neulich ein Nachweis...
Planet Merkur vor Sonnenaufgang Freitag, 29. Dezember 2017 11:33
In den Morgenstunden ist heute in der Dämmerung der Planet Merkur knapp über dem Horizont sichtbar. Bereits mit bloßem Auge ist der Planet bei Beobachtungsbeginn um 7.20 h etwa 5° über dem Horizont sichtbar. Mit dem Fernglas...
Saturn: Ringsystem und Mond Titan Freitag, 08. September 2017 21:20
Aus dem Dachbodenfenster beobachte ich mit dem 4-Zöller Maksutov Teleskop den Planeten Saturn. Das Ringsystem ist gut sichtbar und weit geöffnet. Der schnelle Blick aus dem Dachbodenfenster erlaubt eine Vergrößerung von maximal...
First Light mit 10 Zoll: Leo-Triplett Samstag, 20. Januar 2018 11:05
In einer Wolkenlücke plane ich das First Light mit dem 10“ f/4,7 Newton auf einer Dobson-Montierung. Der Wetterbericht sagt trotz der aktuell starken Bewölkung mit Regenschauern ein paar klare Stunden in der Nacht vorher. Um...
Mare Humorum: Kraterlandschaft am Terminator Freitag, 19. Mai 2017 17:58
In der Nähe des Mare Humorum beobachte ich die Kraterlandschaft des nahezu vollständig beleuchteten Mondes. Um die beobachteten Details besser festhalten zu können, mache ich mit dem Maksutov-Teleskop eine Aufnahme mit der...
Himmelsbeobachtung mit dem Fernglas und freisichtig Freitag, 09. Dezember 2016 17:53
Die Himmelsbeobachtung an Wochentagen ist für mich eine gute Gelegenheit, das klare Wetter in der Woche zu nutzen. Leider bleibt manchmal auch am Wochenende nur wenig Zeit, ein Teleskop aufzubauen oder am Freitag Abend ziehen...
Sonnenfotografie mit dem Newton-Teleskop Sonntag, 17. Mai 2015 21:37
Am Nachmittag bleibt etwas Zeit für die Sonnenbeobachtung. Ich betrachte zunächst freisichtig durch eine ND5-Schutzfilterbrille die Sonne und kann bereits zwei kleine Sonnenflecken direkt beobachten. Das Teleskop wird für einen...
M13: Herkuleshaufen fotografieren Montag, 03. Juli 2017 21:55
Der Kugelsternhaufen M13 im Sternbild Herkules ist leicht auf der rechten Seite des „Kastens“ zu finden. Der hellste Kugelsternhaufen des Nordhimmels bietet visuell und fotografisch ein interessantes und reichhaltiges Motiv.

Kassiopeia: Sternbildfotografie ohne Teleskop

Übersichtsaufnahme: Sternbild Kassiopeia mit offenen Sternhaufen, Pentax K-500 mit 50 mm f/1.8 Objektiv @f/2.8, 5 Sek., ISO 1600, crop-AusschnitteÜbersichtsaufnahme: Sternbild Kassiopeia mit offenen Sternhaufen, Pentax K-500 mit 50 mm f/1.8 Objektiv @f/2.8, 5 Sek., ISO 1600, crop-AusschnitteMit einer DSLR-Kamera und einem 50 mm Objektiv mache ich eine Aufnahme vom Sternbild Kassiopeia zur Übersicht. Auf dem Bild der Himmelsregion sind in der 1:1 Ansicht der 16 Megapixel-Aufnahme die zuvor mit dem Fernglas beobachteten Objekte wiederzufinden.

Das lichtstarke f/1.8 Objektiv blende ich auf f/2.8 ab, um die Abbildungsleistung der 50 mm Festbrennweite etwas zu verbessern, jedoch soll die offene Blende auch noch möglichst viel Licht einfangen. Bei der Fokuseinstellung ist die Entfernung leider nicht nur einfach auf unendlich zu stellen. Der optimale Fokuspunkt des Objektivs liegt etwas vor dem Endanschlag und ist besser über den Live-View Modus zu finden.

Die Kamera steht auf einem einfachen Fotostativ ohne Nachführung, so dass nur eine relativ kurze Belichtungszeit in Frage kommt. Ich muss außerdem immer wieder auf eine größere Wolkenlücke warten, da das Wetter unbeständig ist. Schließlich gelingt eine Aufnahme. In der 100 % Ansicht sind einige Details und die zuvor beobachteten Objekte erkennbar.

Der "Eulenhaufen" NGC 457 erinnert an eine Eule mit ausgebreiteten Flügeln und bietet zusammen mit NGC 663 ein schönes Beobachtungsobjekt der offenen Sternhaufen. Auch Stock 2 besitzt mit dem "Muskelmännchen" einen Eigennamen und erinnert mit etwas Fantasie an die Form einer Figur beim Hanteltraining. Die anderen offenen Sternhaufen sind ebenfalls als Fernglasobjekte geeignet und mit dem 10x50 Fernglas sichtbar. Das 7° Gesichtsfeld erlaubt ein "Starhopping" mit den helleren Hauptsternen und einen Spaziergang über das Sternbild.