Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Dark Sky Week gegen Lichtverschmutzung Mittwoch, 06. April 2016 20:27
In dieser Woche findet die Dark Sky Week als Aktionswoche gegen die Lichtverschmutzung statt. Das Ziel ist mehr Aufmerksamkeit für den natürlichen Sternenhimmel zu schaffen und zum sorgsamen Umgang mit nächtlicher Beleuchtung...
Astrofoto: Orionnebel M42 Donnerstag, 05. März 2015 23:10
Ich starte einen neuen Anlauf zum Astrofoto des Orionnebels. Die Bedingungen heute sind ganz gut bei 5 °C, trockener Luft und nur leichtem Wind. Bei der Einnordung hilft ein neuer Polsucher, auch wenn dieser noch nicht optimal...
Saturn: Ringsystem und Mond Titan Freitag, 08. September 2017 21:20
Aus dem Dachbodenfenster beobachte ich mit dem 4-Zöller Maksutov Teleskop den Planeten Saturn. Das Ringsystem ist gut sichtbar und weit geöffnet. Der schnelle Blick aus dem Dachbodenfenster erlaubt eine Vergrößerung von maximal...
10 Zoll Öffnung: Test am Orionnebel M42 Samstag, 20. Januar 2018 17:12
Einen Abend nach der ersten Beobachtung mit dem 10 Zöller klart es entgegen der Vorhersage überraschender Weise auf. Die Gelegenheit, einen schnellen Blick auf M42 zu werfen ist verlockend, denn der Orionnebel war eigentlich...
Mondtransit: Ganymed mit Schattenwurf auf Jupiter Dienstag, 08. Mai 2018 20:59
Der Jupitermond Ganymed zieht ein paar Tage vor der Jupiteropposition vor dem Gasriesen vorbei und wirft dabei seinen Schatten auf den Planeten. Ich beobachte das Ereignis mit zwei kleinen Refraktoren von der Dachsternwarte aus.
SoFi 2015: Vorbereitung auf die Sonnenfinsternis Mittwoch, 18. März 2015 22:06
Das mit Spannung erwartete Datum der Sonnenfinsternis 2015 rückt näher. Am 20. März ist es soweit und eine weitere interessante Frage wird sich klären: Gibt es Wolken oder klaren Himmel? Der schwankende Wetterbericht macht es...
Merkurtransit: Blick auf Merkur fotografisch Sonntag, 15. Mai 2016 23:18
Endlich ist es soweit: Der Tagesablauf in der Woche erlaubt in den Abendstunden die Beobachtung des Merkurtransits. Das vorher bereitgestellte Teleskop wird mit dem Sonnenfilter ausgestattet, um den vor der Sonne...
Mondbeobachtung: Dorsum Oppel Dienstag, 14. Februar 2017 22:01
Bei der letzten Mondbeobachtung ist das Mare Crisium durch die abnehmende Mondphase besonders auffällig. Das Mondmeer zeigt sich am Rand des Terminators durch die flachen Lichtstrahlen besonders strukturiert und Dorsum Oppel...
Himmelsbeobachtung mit dem Fernglas und freisichtig Freitag, 09. Dezember 2016 17:53
Die Himmelsbeobachtung an Wochentagen ist für mich eine gute Gelegenheit, das klare Wetter in der Woche zu nutzen. Leider bleibt manchmal auch am Wochenende nur wenig Zeit, ein Teleskop aufzubauen oder am Freitag Abend ziehen...
Malwettbewerb: Dein Bild im Weltraum Donnerstag, 04. Juni 2015 13:26
Die ESA untersucht mit dem Weltraumteleskop CHEOPS zukünftig Exoplaneten und erforscht diese bei dem Vorbeiziehen vor ihrem Heimatstern. Der 2017 startende Satellit wird 3000 Kinderzeichnungen zu diesem Thema mit dabei haben....
Abendstimmung: Vollmondaufgang in den Bergen Sonntag, 19. Juli 2015 22:17
Auf Reisen finden Hobby-Astronomen manchmal bessere Bedingungen zur Himmelsbeobachtung als in der Heimat. Auch ich habe erwartungsvoll neben Fernglas und Kamera ein kleines Reiseteleskop dabei und freue mich auf eine gute...
Komet Lovejoy: Foto ohne Nachführung Montag, 12. Januar 2015 20:33
Als die Sturmwolken am letzten Wochenende den Blick auf den Kometen C/2014 Q2 (Lovejoy) endlich freigeben, nutze ich die mondlosen Stunden für die visuelle Beobachtung mit dem 10x50 Fernglas und 80/400 Refraktor, aber auch für...

M13: Kugelsternhaufen visuell und fotografisch

Kugelsternhaufen M13: 6" f/5 Newton, 2 x 20 Sek. bei ISO 1600 und 2 x 40 Sek. bei ISO 800 mit Pentax K100DKugelsternhaufen M13: 6" f/5 Newton, 2 x 20 Sek. bei ISO 1600 und 2 x 40 Sek. bei ISO 800 mit Pentax K100DDer Kugelsternhaufen M 13 im Sternbild Herkules steht zum Abschluss einer Beobachtungsnacht mit auf meiner Beobachtungsliste. Der hellste Kugelsternhaufen des Nordhimmels hat auch nach einem Dutzend Beobachtungen nicht an Faszination verloren und sorgt nach anstrengender Photonensuche für Entspannung.

Das Sternbild Herkules ist östlich vom Sternbild Nördliche Krone gut zu finden. Vier Sterne bilden einen auffälligen Kasten, auf welchen ich den 6" f/5 Newton ausgerichte. Etwa zwischen die beiden Sterne auf der rechten Kastenseite zielend, kann ich M 13 bereits im Sucher als milchigen Fleck entdecken und zentrieren.

Ich beobachte den Kugelsternhaufen heute Nacht im 9 mm Okular. Bei gut 83-facher Vergrößerung ist er hell und klar, fast bis zum Zentrum aufgelöst und viele Details der Randsterne sind sichtbar. M 13 verträgt auch höhere Vergrößerungen, erscheint dann jedoch auch dunkler. Der dichte Kugelsternhaufen bietet einen sehr schönen Anblick im Okular und fasziniert immer wieder.

Ich montiere die Kamera am Teleskop, um das Objekt festzuhalten. Nach einer groben Fokussierung im Sucher stelle ich das Bild mit ein paar Testfotos bei ISO 3.200 scharf. Hierzu werte ich die gemachten Bilder immer kurz durch die am Kamerabildschirm vergrößerten Sterne aus und regle den Fokus minimal nach, bis der Stern am kleinsten erscheint. Die eigentlichen Aufnahmen folgen mit geringerer ISO-Zahl, um das Bildrauschen in Grenzen zu halten. Allerdings sind hiervon nur 4 Aufnahmen für das spätere Summenbild vorhanden, was noch immer etwas wenig ist - aber M 13 ist erkennbar und archiviert.