Diese Website benutzt Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Internetseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Previous Next
Perseiden: Sternschnuppen beobachten Samstag, 10. Oktober 2015 18:13
Sternschnuppen lassen sich am besten vom Liegestuhl aus mit bloßem Auge beobachten. Die auch Meteore genannten astronomischen Objekte bewegen sich sehr schnell über den Himmel und sind nur kurz sichtbar. Das beste Blickfeld...
M1 und M42: Emissionsnebel visuell Mittwoch, 31. Januar 2018 21:34
Das Newtonteleskop mit 10“ Öffnung ist dank kompakter Flextube-Ausführung gut zu lagern und schnell zum Beobachtungsort transportiert. Ich beobachte Emissionsnebel und beginne mit dem Krebsnebel M1. Der Supernovaüberrest ist...
Mond im 80/900 Refraktor Sonntag, 02. Oktober 2016 20:14
Mit dem 80/900 Refraktor beobachte ich den Mond, denn die klare Nacht lädt zu einer spontanen Beobachtung und Fotografie von der kleinen Dachsternwarte ein. Die Mondphase zeigt fast das gleiche Mondalter wie bei einer neulich...
Mondbeobachtung: Copernicus Krater Samstag, 20. Januar 2018 17:44
Zwischen zwei Regenschauern scheint plötzlich der helle Mond zum Fenster herein. Nach den ersten beiden Tests mit dem 10“ Newton bietet sich jetzt ein Test des Auflösungsvermögens beim Mond an. In einer Minute ist das Teleskop...
Astrofotografie: Plejaden M45 Mittwoch, 04. Januar 2017 14:42
Das Teleskop und die Nachführung läuft gut an diesem Abend und ich möchte die Zeit noch für weitere Objekte nutzen. Auch die Plejaden können mit dieser Konfiguration aufgenommen werden. Mit der kurzen Belichtungszeit sind um...
Fotomotiv: Mond und Venus Mittwoch, 29. März 2017 21:28
Es war einen Abend nach Neujahr, als Mond und Venus nahe beieinander standen: Ich schaue aus dem Fenster und sehe die sofort ins Blickfeld fallende schmale Mondsichel. In diesen Tagen sieht der Mond besonders schön aus und wird...
Planetenbeobachtung: Saturn mit kleinem Teleskop Sonntag, 16. August 2015 22:48
Deep-Sky-Beobachtungen sind mir leider trotz des erhofften dunklen Standorts aufgrund der vorhandenen Himmelshelligkeit nicht möglich. Die örtliche Straßenbeleuchtung und die noch immer ungünstige Mondphase schaffen zwar keinen...
SoFi 2015: Vorbereitung auf die Sonnenfinsternis Mittwoch, 18. März 2015 22:06
Das mit Spannung erwartete Datum der Sonnenfinsternis 2015 rückt näher. Am 20. März ist es soweit und eine weitere interessante Frage wird sich klären: Gibt es Wolken oder klaren Himmel? Der schwankende Wetterbericht macht es...
M106: Strukturierte Galaxie im 6-Zöller fotografisch Dienstag, 06. Juni 2017 21:21
Im Sternbild Jagdhunde suche ich die Galaxie Messier 106 auf. Zur Orientierung nehme ich den Stern Phekda (Gamma Ursae Maioris) vom Großen Bären darüber und finde die Galaxie im Übersichtsokular. Die Galaxie zeigt besondere...
First Light mit 10 Zoll: Leo-Triplett Samstag, 20. Januar 2018 11:05
In einer Wolkenlücke plane ich das First Light mit dem 10“ f/4,7 Newton auf einer Dobson-Montierung. Der Wetterbericht sagt trotz der aktuell starken Bewölkung mit Regenschauern ein paar klare Stunden in der Nacht vorher. Um...
Kraterbeobachtung 3 Tage vor Vollmond Freitag, 19. Mai 2017 17:29
Der Mond ist zu 95 % beleuchtet und ich beobachte mit dem katadioptrischen Teleskop die Krater in der Nähe des Terminators. Visuell und auch auf dem per Video gewonnenen Bild lassen sich einige Einzelheiten der Mondlandschaft...
Granatstern: M2-Stern fotografisch Montag, 20. November 2017 21:32
Vom rötlich leuchtenden Granatstern mache ich eine Aufnahme mit dem Teleskop und der Spiegelreflexkamera. Im „Haus“ des Kepheus ist im „Keller“ der Granatstern mittig unter den Hauptsternen sichtbar. Im Fernrohr zeigt sich...

M51: Galaxienpaar in Newton-Teleskop

M51 Whirlpoolgalaxie: Wechselwirkende Galaxien im Sternbild JagdhundeM51 Whirlpoolgalaxie: Wechselwirkende Galaxien im Sternbild JagdhundeDas wechselwirkende Galaxienpaar mit der Katalognummer M 51 ziert die Titelseiten von vielen astronomischen Büchern. Im Teleskop wirkt der Anblick ganz anders, ist aber dennoch faszinierend. Auch wenn die Verbindung zwischen dem Galaxienpaar visuell meistens nicht erkannt werden kann.

Die heutige Beobachtung findet ausnahmsweise an einem anderen Standort statt. Selten bietet sich die Gelegenheit zur Fahrt etwas weiter abseits, aber es lohnt sich: In der nur wenige Kilometer entfernten Siedlung gibt es wenigstens keine Straßen- und kaum Außenbeleuchtung.

Der Himmel ist aber auch hier zum Horizont noch aufgehellt, so dass tiefstehende Objekte wie M 104 leider nicht sichtbar sind. M 51 befindet sich jedoch in Zenitnähe und hier ist der Himmel mit fst = 5,2 mag knapp eine halbe Magnitude dunkler als sonst üblich.

Unter aufgehelltem Himmel kann M 51 leicht übersehen werden, in diesem Fall ist die Strudelgalaxie im 25 mm Okular und bei 5 mm Austrittspupille noch verhältnismäßig deutlich sichtbar. Trotzdem sind nur die Galaxienkerne auszumachen.
Im Zentrum der Kerne ist eine leichte Aufhellung gegenüber den Randbereichen erkennbar. Die von Fotos bekannte "Brücke" zwischen dem Galaxienpaar oder weitere Details wie Spiralarme sind jedoch besseren Beobachtungsbedingungen und größeren Öffnungen vorbehalten.

Aber auch mit einem 6"-Teleskop ist eine schöne Beobachtung von Galaxien möglich. Besonders M 51 bietet mit der Begleitgalaxie NGC 5195 ein reizvolles Motiv, erfordert jedoch im Stadtgebiet eine aufmerksame Suche.